Knochenersatzmaterial – biologisch, verträglich, körpereigen und ohne Operation: Das „Smart-Grinder“-System

Knochenersatzmaterial – biologisch, verträglich, körpereigen und ohne Operation: Das „Smart-Grinder“-System | Zahnarzt KemptenIn unserem Ratgeber „Knochenaufbau: Vorteile und Risiken‘‘ vom 16. August 2017 wurden die Anforderungen an Knochenersatzmaterialien und deren Risiken beschrieben. Auch die Gewinnung von körpereigenem Knochen über ein weiteres Operationsfeld wurde besprochen.

Gibt es ein Knochenaufbauverfahren mit folgenden Eigenschaften?

  • Biologisch
  • Körpereigen
  • 100 Prozent verträglich
  • Kein Material von Tier oder einem anderen Menschen
  • Ohne Operation zur Knochengewinnung.

Ja – das Verfahren wurde von Professor Itzhac Bindermann, dem „Knochenpapst“, entwickelt und nennt sich „Smart Grinder“ System.

Weiterlesen

Strahlend weiße Zähne durch Bleaching

Strahlend weiße Zähne durch Bleaching | Zahnarzt KemptenTräumen auch Sie von strahlend weißen Zähnen? Im Rahmen der ästhetischen Zahnheilkunde nutzen wir in unserer Zahnarztpraxis in Kempten Bleaching, um Ihnen diesen Wunsch zu erfüllen und Ihre Zähne kosmetisch aufzuhellen. Durch die Behandlung mit aktivem Wasserstoff werden die Zähne um mehrere Farbstufen aufgehellt, wobei die Zahnstruktur erhalten bleibt und die Zähne keinen Schaden nehmen.

Weiterlesen

Verträglicher Zahnersatz: Test von Materialien und Diagnoseverfahren

Verträglicher Zahnersatz | Zahnarzt KemptenIn der biologischen, wissenschaftlichen Umwelt-Zahnmedizin stellt sich nicht nur bei chronisch kranken, sondern auch bei symptomlosen, Patienten die Frage, welche Zahnersatz-Materialien für den jeweiligen Patienten verträglich sind. Im Idealfall wird dies natürlich im Vorfeld der zahnärztlichen Versorgung abgeklärt, es muss in manchen Fällen aber auch bei bereits eingebrachtem Zahnersatz nachträglich geprüft werden.

Weiterlesen

Knochenaufbau: Vorteile und Risiken

Knochenaufbau: Vorteile und RisikenNicht immer reicht der natürliche Knochen aus, um Zahnimplantate sicher und fest im Kiefer zu verankern. Dann wird Knochenaufbau nötig. Hier unterscheiden wir zwischen biologisch gewonnenen Materialien und synthetischen Materialien. Welche Vorteile ergeben sich bei der Verwendung von körpereigenem Knochen als Volumenersatz? Gibt es Risiken, wenn Knochenmaterial von anderen Menschen oder anderen Spezies (Rind/Schwein) zum Knochenaufbau verwendet wird? Und wie verhält es sich mit industriell hergestellten Knochenersatzmaterialien (alloplastischen Materialien)? Ihr Zahnarzt in Kempten, Dr. Hans-Jürgen Raschke, klärt auf.

Weiterlesen